Saturday, December 6, 2014

Page 340 of 365: And I was lost, crossed lines I shouldn't have crossed.


Song of the Day: Coldplay -  In my Place

Liebste Leser,

ich habe Joggen gehasst. Als ich noch in Leipzig gewohnt habe, war ich einmal joggen. Es war ein Samstagmorgen, die Sonne hat geschienen. Es war das perfekte Wetter um laufen zu gehen. Voller Motivation bin ich vor die Tür und lief los. Noch nicht mal im Park angekommen hatte ich schon keine Lust mehr. Ich war aus der Puste, obwohl ich nicht mal schnell gerannt war und ich fühlte mich so als hätte ich freiwillig ein Sportfest veranstaltet, an dem ich überhaupt nicht teilnehmen wollte. Für alle die, die es noch nicht wissen: Sportfest (bei manchen heißt das auch Bundesjugendspiele) war für mich immer der schlimmste Tag im ganzen Schuljahr. Ich hätte lieber eine vierstündige Physikklausur geschrieben als an diesem Tag meine Wurf-und Ausdauerkünste preiszugeben, die absolut nicht vorhanden sind. Wie auch immer: Wieso war ich an diesem Tag also joggen?! Ich brach meine Runde bereits vor dem Park ab und lief nach Hause. Ich war nicht mal sauer oder enttäuscht, dass ich es nicht geschafft hatte. Ich schloss damit einfach ab und dachte mir, naja, du hast es ausprobiert, joggen ist halt nichts für dich.
Heute kann ich das überhaupt nicht mehr nachvollziehen. Ich habe ein totale 180°-Wendung gemacht: Ich liebe joggen! Ich jogge, wenn ich traurig bin, wenn ich glücklich bin, wenn ich wütend bin, wenn ich aufgekratzt bin...es ist die Heilung für absolut alles, was in mir vorgeht. So ähnlich wie Schreiben bloß mit mehr Bewegung. Heidelberg ist natürlich der perfekte Ort um zu joggen, da ich immer am Wasser entlangrennen kann. Ich gebe zu: Die ersten paar Male waren echt nicht so toll, aber mittlerweile fehlt mir etwas, wenn ich nicht einmal die Woche laufen war. Das komische ist: Ich lese immer, man soll als Anfänger erstmal langsam rennen und sich nicht so eine lange Strecke vornehmen. Ich lief hier das erste Mal mit einem Mädchen aus dem Wohnheim, die (für meine damaligen Verhältnisse) echt schnell und weit lief, aber ich bin einfach mitgegangen und habe schon allein aus dem Grund nicht gekniffen, weil wir zu zweit waren. Da traut man sich nicht so zu sagen, dass man eigentlich nicht mehr kann. Und das ist super! Denn dadurch sieht man mal, wie weit man es schafft und das motiviert! Tja, so fing alles an. Und jetzt laufe ich mindestens einmal die Woche. Nach Schlierbach oder nach Neuenheim, bei Sonne oder wie heute bei Nieselregen, im heißen Juli oder jetzt im kalten Dezember und ich liebe es! Und ich kann es euch nur empfehlen! Es braucht seine Zeit, aber man wird besser und immer besser und das ist einfach ein tolles Gefühl! Ich renne auch immer mit Musik (ohne geht's fast nicht). Hier habt ihr meine Playlist (hab ich mal wieder ne tolle Ausrede gefunden, um euch Musik schicken zu können :D) :

VÉRITÉ - Weekend
Imagine Dragons - Radioactive
Andrew Belle - Pieces
One Republic - Love Runs Out
B.o.B. - So Good
Jason Derulo - Watcha Say
The Black Eyed Peas - Imma Be
Linkin Park - Castle of Glass
Zedd & Hayley Williams - Stay the Night
Maroon 5 - Animals
Enrique Iglesias & Pitbull - I'm a Freak
Timbaland & Nelly Furtado & SoShy - Morning after Dark
Timbaland & Justin Timberlake - Carry Out
Timeflies - All the Way
Ariana Grande & Iggy Azalea - Problem

Heute war ich sogar zweimal laufen, was aber äußert selten vorkommt. ;)

Neben meinem ganzen 'Laufgeschreibe' hoffe ich natürlich, dass ihr einen schönen Nikolaustag und einen fleißigen Nikolaus hattet. ;)

Ich werde jetzt bei Lichterkettenschein noch ein bisschen den Abend genießen und dann ins Bett hüpfen und hoffentlich morgen Strafrecht lernen! :)

Lasst es euch gutgehen!

Alles Liebe,
Eure Sarah



Reaktionen:

0 Kommentare:

Leser ♥

Copyright

Ich übernehme keinerlei Haftung für die Bilder auf diesem Blog, die nicht mir gehören. Dasselbe gilt für Videos.
Wollt ihr ein Bild von mir verwenden, dann schreibt mich bitte erst an und kopiert es nicht einfach.
Alle Bilder und Videos meines Blogs werden nicht für kommerzielle Zwecke genutzt sondern dienen nur dem Kommentieren.
Powered by Blogger.

Blog Archive

About Me

Hallo, ich bin Sarah, komme aus Leipzig und teile hier einen Teil meiner Erfahrungen, die ich während meines Auslandsaufenthaltes in Kuala Lumpur mache. Ich mag es zu reisen egal wohin; mein liebstes Ferienziel ist die Ostsee. bin ich gerade mal nicht unterwegs beschäftige ich mich viel mit kunst, der mode und dem zeichnen.

Contact me!

StarbucksCoffee94@googlemail.com